„Ich bin gut“ und worauf es beim Selbstgespräch noch ankommt!

„Erst kippt das Selbstgespräch, dann macht dein Körper nicht mehr mit“, heißt es unter Marathonläufern, wenn sie von ihrer inneren Stimme während dem Wettkampf sprechen. Diese hat nämlich viel Anteil daran, dass Menschen im sportlichen Kontext über sich hinaus wachsen können. Dass an dieser Weisheit etwas Wahres dran ist, habe auch ich zweimal im Marathon erfahren. Ab einer gewissen Anzahl an Kilometern lässt die Kraft einfach nach. Dann hilft es, sich selbst gut zuzusprechen. Doch nicht nur in Ausdauersportarten spornt dieser „interne Zuspruch“ an. Auch Athleten von Kraftsportarten und anderen Disziplinen profitieren vom Selbstgespräch. Wie das funktionierten kann, möchte ich euch in meinem aktuellen Blog erklären:

Egal ob beim Ausdauer- oder beim Kraftsport! Wie Gespräche mit dir selbst helfen! © pixabay | Kaffee

Egal ob beim Ausdauer- oder beim Kraftsport! Wie Gespräche mit dir selbst helfen! © pixabay | Komposita

Weiterlesen

Von „Ergebnis-Spionen“ & Leistungsdruck – mentale Herausforderungen des Pferdesports in meiner EQWO Gastkolumne

Auf Österreichs größtem Pferdesportportal www.eqwo.net habe ich meine aktuelle, sportpsychologische Gastkolumne über die „Neider im Pferdesport“, den Leistungsdruck aufgrund von hohen Investitionen und vielen weiteren mentalen Herausforderungen verfasst.
Derartige mentale Aufgaben gibt es nicht nur im Pferdesport zu bewältigen, denn sowohl in anderen Sportarten, als auch im Berufsleben und im Alltag könnte so mancher Tipp hilfreich sein!

Der Pferdesport bietet allerhand mentale Herausforderungen © Shutterstock | Ventura

Der Pferdesport bietet allerhand mentale Herausforderungen © Shutterstock | Ventura

Weiterlesen

Fast wie Robin Hood – von den mentalen Aufgaben eines Bogenschützen!

Vergangene Woche durfte ich die spannende Erfahrung machen, eine Vize-Weltmeisterin im Bogenschießen durch einen Parcours zu begleiten. Maria Werth von der Innsbrucker Hauptschützen Gesellschaft Sektion Bogensport führte mich dabei in den Umgang mit den sogenannten Recurve-Bögen ein. Dabei lernte ich diese Jahrtausende alte Sportart Bogenschießen erstmals richtig kennen. Besonders beeindruckte mich bei dem Ausflug in die Tiroler Wälder jedoch nicht nur die Einführung in die Techniken den Bogensports, sondern auch die mentalen Herausforderungen dieser diffizilen Sportart:

Zu Beginn des Parcours hatte ich ziemlichen Respekt vor den Pfeilen und meinem Bogen.

Zu Beginn des Parcours hatte ich ziemlichen Respekt vor den Pfeilen und meinem Bogen.

Weiterlesen