bloggen

Über den analogen Schritt zurück & die Ästhetik der Zeit – Ein Beitrag im Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst!

Ich freue mich sehr, dass einer meiner Texte in der aktuellen Ausgabe des Jahrbuchs für Denken, Dichten und Kunst des Aufgangverlags abgedruckt wurde. Der unter dem Titel „Sport – Erfolge und Verfehlungen“ stehende Band Nummer 16 widmet sich philosophischen Gedanken zum Leistungsstreben und seinen Facetten.

Ich freue mich sehr über meinen Beitrag im Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst 2019
Über den analogen Schritt zurück & die Ästhetik der Zeit – Ein Beitrag im Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst! weiterlesen

Gold & Gemälde für die Psyche – eine etwas andere Praxiseröffnung

Nach eineinhalb Jahren in meinen schönen Räumlichkeiten der Innsbrucker Leopoldstrasse habe ich mich nun „getraut“, meine Praxis ganz offiziell zu eröffnen. Umso schöner, dass sich dieser feierliche Anlass als Familienprojekt umsetzen ließ!

Ein Familienprojekt, das seinesgleichen sucht! Danke an Leni & Viki, dass ihr euren Schmuck & die Gemälde im Rahmen meiner Eröffnung ausgestellt habt!
Gold & Gemälde für die Psyche – eine etwas andere Praxiseröffnung weiterlesen

Vom halb vollen Glas, der rosaroten Brille und anderen wertvollen Banalitäten

Oft klingen sie so abgedroschen, Sprüche wie: „Aus den Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du eine Straße bauen“, oder der berühmte Satz zum halb vollen Glas, dessen Füllstand nur im Auge des Betrachters zu liegen scheint. So banal diese vermeintlichen Lebensweisheiten auch klingen mögen, so laienhaft sie erscheinen. Sie enthalten sehr viel Realität, sehr viel Wahres und noch mehr Wichtiges. Denn nichts anderes als banal sollte es doch sein dürfen, sich auf die guten Dinge des Lebens beziehen zu können.

An das vermeintlich Schlechte werden wir ohnehin automatisch erinnert, warum die Perspektive nicht präventiv zum Positiven ändern? Ein Versuch ist es allemal wert. © Patrick Fore | Unsplash
Vom halb vollen Glas, der rosaroten Brille und anderen wertvollen Banalitäten weiterlesen

Von Stärken & dem analogen Netzwerk! Ein Projekt mit dem OEPS Talenteteam!

Gemeinsam mit meiner Wiener Kollegin Christina Lechner durfte ich auch im Herbst wieder einen der Vorträge des OEPS Talente Team Fortbildungstages übernehmen. Von Stärken, Ressourcen & dem so wichtigen Netzwerk handelte diesmal der psychologische Part.

Mit den TeilnehmerInnen vom OEPS Talenteteam im Hotel Steinberger in Altlengbach © privat
Von Stärken & dem analogen Netzwerk! Ein Projekt mit dem OEPS Talenteteam! weiterlesen

Von Straßen, Bäumen, dem Gehirn & seinem Abbau – inspiriert von Manfred Spitzer

Inspiriert von einem sehr spannenden Vortrag des von mir sehr geschätzten Wissenschaftlers und Autors, Dr. Dr. Manfred Spitzer, möchte ich mich in meinem aktuellen Blog dem wohl wichtigsten Organ unseres Organismus widmen – dem Gehirn!

Der Aufbau unseres Gehirns lässt sich mit einem Baum vergleichen. Je mehr Äste er hat, desto stärker werden seine Wurzeln © Sirma Krusteva | unsplash
Von Straßen, Bäumen, dem Gehirn & seinem Abbau – inspiriert von Manfred Spitzer weiterlesen

Von Face – To – Face zu Facetime? Warum Zwischenmenschlichkeit besonders wichtig ist!

Virtuelles Coaching und digitale Tools drängen auch in den Markt des Sports. Inmitten dieser digitalen Revolution, wie wir sie heute erleben, ist es besonders die Zwischenmenschlichkeit, die umso wichtiger bleiben muss.

Es wird getrackt was das Zeug hält, und doch sollte die analoge Zwischenmenschlichkeit nicht außer Acht gelassen werden © Ryan Stone | unsplash
Von Face – To – Face zu Facetime? Warum Zwischenmenschlichkeit besonders wichtig ist! weiterlesen

Digital gestresst? Danke für die Einladung zum 1. HR Day am BFI Tirol

Spannend, über Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung auf Gesellschaft und Individuen sprechen zu dürfen. Im Rahmen des 1. HR Day der BFI Tirol Bildungs GmbH durfte ich diesen Part übernehmen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals für die Organisation und den tollen Ablauf, die vielen spannenden Diskussionen mit dem Publikum und neuen Anregungen bedanken!

Mit Pardeller Michael (BFI Tirol), Sebastian Scheler, MSc, (Innerspace VR) Mag. Matthias Lechle (Impalawolfmitbiss), Bernhard-Stefan Müller (Tantum Büroservice), Carolin Czermak und Peter Dulnig (Raiffeisen Bankengruppe Tirol) beim 1. HR Day des BFI Tirol © BFI Tirol
Digital gestresst? Danke für die Einladung zum 1. HR Day am BFI Tirol weiterlesen

Leben in der Postmoderne – Danke an den Klett-Cotta Verlag für diese „Gebrauchsanweisung“

Als Chefarzt an der medizinisch-psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee versteht es Andreas Hillert, die Psyche des in der Postmoderne lebenden Individuums zu beleuchten. Dem Psychiater und Psychotherapeuten gelingt mit seiner „Gebrauchsanweisung für das Leben in der Postmoderne“ ein Werk, das sowohl zum Nachschlagen, als auch zum Durchlesen von Anfang bis Ende geeignet ist.

Leben in der Postmoderne – Danke an den Klett-Cotta Verlag für diese „Gebrauchsanweisung“ weiterlesen

Wenn Techno stresst – Von Leistungsfähigkeit & Gesundheit im digitalen Wandel der Zeit

Während erste Ausführungen zum sogenannten Technostress auf den Klinischen Psychologen Brod im Jahr 1982 zurückgehen, ist der unangenehme Zustand, der auf den Gebrauch digitaler Medien zurückgeht heute in aller Munde.

Digitaler Stress findet sich in vielen Tätigkeitsbereichen und Branchen, aber auch im Privatleben wider © unsplash
Digitaler Stress findet sich in vielen Tätigkeitsbereichen und Branchen, aber auch im Privatleben wider © unsplash
Wenn Techno stresst – Von Leistungsfähigkeit & Gesundheit im digitalen Wandel der Zeit weiterlesen

HR Day 2019 am BFI – Resilienz im Wandel der Zeit?

Was bedeutet es, dem Wandel der Zeit resilient zu begegnen? Und was macht diesen Wandel eigentlich aus? Welche Rolle spielt Technostress und warum lassen wir uns von digitalen Medien lenken und leiten?

Der erste Human Ressource Day vom BFI Tirol steht unter dem Motto „Total digital“ © Alexander Sinn | unsplash

Ich freue mich im Rahmen des 1. Human Resources Day 2019 vom BFI Tirol einige dieser Fragen beantworten zu dürfen.

HR Day 2019 am BFI – Resilienz im Wandel der Zeit? weiterlesen