Schnell, schneller, am schnellsten – Gedanken zum Karussell des Lebens

Stehen bleiben ist nicht. Mal kurz durchatmen noch viel weniger. Immer schneller und schneller dreht sich das Karussell unserer aller Leben doch gefühlsmäßig, oder etwa nicht? Die fortschreitende Technologisierung der Welt ist darauf ausgelegt, Lebensprozesse noch einfacher zu gestalten. In Effizienz wird gedacht und Funktionalität an die Spitze der Prioritäten gesetzt. Nichts soll mehr verschwenderisch passieren. Am wenigsten der Umgang mit der eigenen Zeit.

Aussteigen aus dem rasanten Karussell des Lebens - gar nicht so einfach © pixabay

Aussteigen aus dem rasanten Karussell des Lebens – gar nicht so einfach © pixabay

Jede Sekunde ist gefüllt mit vermeintlich wichtigen Tätigkeiten, keine Minute wird mehr dem Zufall überlassen. Überhaupt ist es der Zufall, der nicht mehr geduldet wird.
Doch wehe dem, der wissen will, wie es um ihn steht, wie er denn noch mit beiden Beinen am Boden zu stehen vermag. Wehe dem, der aussteigen und eine andere Perspektive einnehmen möchte. Der auch nur einen Fuß aus diesem rasanten Lebens-Karussell setzt, um seine Geschwindigkeit ein wenig zu verringern. Und wehe dem, der gar ganz abspringt…

Doch lässt der erste Schwindel der wilden Fahrt endlich nach, so erkennt nur ein Aussenstehender, was für die Insassen nicht sichtbar ist. Dass ein sich kreisendes Karussell kein Ende anstrebt. Sich immer gleich dreht, um nur an Tempo zuzulegen. Einen Rausch der Geschwindigkeit mit sich bringt, ohne an einem Ziel zum Stehen zu kommen. Doch haben die eifrigen Fahrer dem wilden Ritt nicht gerade deshalb zugestimmt, um irgendwann dort aussteigen zu können?

Über mich
Als Psychologin arbeite ich in den Bereichen der Sport- und der Arbeitspsychologie. Zudem befinde ich mich in Ausbildung zur klinischen Psychologin unter Supervision. Meine psychologische Praxis befindet sich in Tirols Hauptstadt Innsbruck, wobei ich auch als „mobile Psychologin“ österreich- und deutschlandweit unterwegs bin. In meiner psychologischen Arbeit setze ich mich vermehrt mit dem Gebrauch digitaler und sozialer Medien auseinander und schenke auch der modernen Kommunikation zunehmend Beachtung. Ganz abgesehen von den Bildschirmen, die sich um uns befinden bin ich auch sehr gerne von „realen“ Menschen umgeben und würde mich selbst als kommunikativ und offen bezeichnen. Als Psychologin schreibe ich über meine Gedanken, verfasse psychologische (Audio-)Blogs für diverse Portale, gebe Literaturempfehlungen in Form meiner Lesezeichen  und freue mich über Rückmeldungen zu meinen geschriebenen Worten.

Solltet ihr noch Fragen zu meiner Person oder meinen Leistungen haben, könnt ihr mich gerne unter johanna@constantini.at kontaktieren! Ich freue mich auch über euren Besuch auf meiner Webseite und auf meinen Social Media Kanälen!

www.constantini.at
www.facebook.com
www.instagram.com