Ein Erfahrungsbericht und Infos zum „Flow-Zustand“!

Der sogenannte „Flow Zustand“ bezeichnet in der Sportpsychologie- und Wissenschaft einen Zustand, in dem Sportler Raum und Zeit um sich vergessen, während sie einer sportlichen Tätigkeit nachgehen. Er gilt dann als erreicht, wenn man als Sportler in seinem Tun absolut aufgeht, wenn sportliche Betätigung nicht mehr anstrengt, weil man „eins mit der Bewegung“ ist. Besonders Ausdauersportler berichten zahlreich von ihren Flow-Erlebnissen, während denen man das Gefühl hat, die aktuelle Betätigung noch Stunden ausführen zu können.

Mein persönliches Flow-Erlebnis hatte ich bei meinen Marathon- und Halbmarathonläufen, jedoch spüre ich ihn vor allem, wenn ich früh morgens durch den Wald laufe:

„Ich liebe sie einfach. Diese unberührte Natur. Die Wälder zu durchstreifen, wenn die Wiesen noch nach nassem Gras duften und der Morgentau in der aufgehenden Sonne glitzert, erfüllt mich mit absoluter Zufriedenheit. Wenn die Luft noch kühl ist, abgekühlt von der letzten Nacht. Ich liebe diese morgendliche Ruhe im Wald, die nur ab und zu von Vogelgezwitscher unterbrochen wird. Wenn nur die besonderen Frühaufsteher der Tierwelt unterwegs sind, begebe ich mich am liebsten in den Wald. Sehe im hohen Gras einen Hasen hoppeln oder höre, wie ein Reh, von meinen Schritten aufgeschreckt, zurück in das Dickicht des Waldes galoppiert. Wenn ich genau schaue, erblicke ich so manches Eichhörnchen, emsig am noch feuchten Waldboden nach seinem wohlverdienten Frühstück zu suchen.

Schritt für Schritt setze ich auf den weichen Boden des Waldes, spüre kaum Widerstand unter meinen Füßen, sondern das Moos unter mir sanft nachgeben. Das weiche Bett aus Gras, Moos und Erde tut meinen Beinen, meinem gesamten Körper gut. Ich fühle mich frisch und wach, während ich den morgendlichen Wald erkunde. Mit jedem weiteren Schritt spüre ich, wie mein Körper erwacht und sich die Lebensgeister in mir immer schneller bewegen. Schon fast so schnell wie mein Lauf durch den Wald, spüre ich mein Herz nun schlagen. Ich fühle mich lebendig. Mit allen Sinnen nehme ich meine Umwelt wahr. Ich spüre, dass ich nun im Flow bin. Dass meine Beine mich wie von selbst tragen, und dass jeder Schritt auf dem weichen Waldboden mich weiter an mein Ziel bringt.“

Der Flow-Zustand zeichnet sich durch einige Punkte aus:

Das Zeiterleben verlagert sich auf das Hier und Jetzt
Die Konzentration liegt bei der aktuellen Tätigkeit
Das Ziel liegt klar vor Augen
Die Tätigkeit liegt genau zwischen Unter- und Überforderung.
Die Bewegungen fühlen sich richtig und kontrolliert an
Das (sportliche) Handeln erscheint mühelos
Dem Empfinden nach verfliegen während dem Flow-Erlebnis Sorgen und Ängste

Über mich
Ursprünglich aus dem Pferdesport kommend, habe ich früh meine Leidenschaft für die (Sport-)Psychologie und das mentale Training entdeckt. Zu dieser Passion kommt hinzu, dass ich gerne von Menschen umgeben bin und mich als kommunikativ und offen bezeichnen würde. Als nach wie vor aktive Pferdesportlerin (Springreiten bis Klasse S) und Neo-Marathon-Läuferin (seit 2016; zweimalige Finisherin), sammle ich auch als „aktive Wettkämpferin“ praktische Erfahrungen im Sport.

Um mein Wissen und meine Kompetezen aus dem praktischen Bereich zu erweitern, habe ich nach meinem Masterstudium der Psychologie (UMIT – University of Health and Life Sciences) die fachspezifische Ausbildung zur Sportpsychologin im Center of Mental Excellence (Dr. Christopher Willis) in Innsbruck / München absolviert. Bereits während dieser Zeit habe ich mit Sportlern (Volleyball-Herrenmannschaft; Springreiter Einzel & Mannschaft) gearbeitet und daher schon früh Erfahrungen in der Betreuung von Athleten sammeln können. Aktuell befinde ich mich zudem in der Ausbildung zur klinischen Psychologin.

Gerne könnt ihr mir auch in den SOZIALEN MEDIEN folgen,

www.facebook.com/mentalsportsconsulting
www.instagram.com/mentalsportsconsulting

oder euch mein Profil der ExpertInnen Pool Österreichischer Sportpsychologen ansehen.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.